Wahl zum Vogel des Jahres 2024

Deine Chance zur Mitbestimmung - wähle den Vogel des Jahres 2024

Vogelfreunde aufgepasst! Es ist wieder so weit: Die Wahl des Vogels des Jahres 2024 steht an! Dazu rufen wie gewohnt der NABU und sein bayerischer Partner LBV alle Vogel-Begeisterte auf. Mit dieser öffentlichkeitswirksamen Kampagne, die bereits seit 1971 jährlich stattfindet, möchten die Initiatoren die Aufmerksamkeit auf eine bestimme Vogelart lenken, die entweder direkt oder indirekt beispielsweise durch die Gefährdung ihres Lebensraums bedroht ist. Dabei gilt die Wahl des „Vogel des Jahres“ auch gleichzeitig als Vorbild und Wegbereiter für viele weitere ähnliche Aktionen (z.B. „Baum des Jahres“, „Pilz des Jahres“, „Schmetterling des Jahres“), die sich in den Folgejahren etabliert haben. Seit 2020 wird nach einer Vorauswahl, die von Experten des NABU getroffen wird, auch öffentlich die Bevölkerung dazu aufgerufen sich an der Wahl zu beteiligen. So kann man sich im Vorfeld der Wahl intensiver mit den jeweiligen bedrohten Arten auseinandersetzen und wichtige Fakten über die Gründe der Gefährdungslage der einzelnen Kandidaten lernen. Dieses Jahr kann zwischen folgenden Arten ausgewählt werden, die alle auch gleichzeitig mit ihren eigenen „Wahlsprüchen“ an den Start gehen:

1)      Rebhuhn – „Mehr Vielfalt auf dem Acker!“

2)      Rauchschwalbe – „Matsch statt Asphalt!“

3)      Kiebitz – „Wasser Marsch!“

4)      Wespenbussard – „Für Insekten – Gegen Gift!“

5)      Steinkauz – „Mehr Wohnraum im Baum!“

Wenn ihr euch über die einzelnen Arten umfassend informieren und den Grund für deren Nominierung erfahren wollt, dann lohnt es sich die extra vom NABU eingerichtete Seite www.vogeldesjahres.de zu besuchen. Hier werden alle 5 Arten ausführlich in einem Kandidaten-Check vorgestellt und auch deren Gefährdungsstatus aufgezeigt. Optional könnt ihr sogar Wahlkampfteams gründen, um auf Stimmenfang zu gehen und vom NABU vorgefertigte Wahlplakate verwenden.

Noch bis zum 05. Oktober (11 Uhr) könnt ihr eure Stimme für euren Lieblings-Kandidaten abgeben! Alle weiteren Infos zur Stimmabgabe und rund um die Wahl des Vogels des Jahres findet ihr auch auf der Website des NABU www.nabu.de.

Sobald die Ergebnisse feststehen, werden wir euch hier noch einmal ausführlicher den Gewinner vorstellen, der dann den aktuellen Vogel des Jahres 2023 - das Braunkehlchen - ab Januar 2024 ablösen wird. Und jetzt wünschen wir euch erst einmal viel Spaß beim Wählen! 

Autor: Matthias Overmann

Als Ornithologe und Biologe unterstützt Matthias das Team mit seinem Fachwissen und versorgt uns mit den wissenschaftlichen Neuigkeiten rund um die Themen Vogelfütterung und Ornithologie. Ihn treibt insbesondere das dramatische Artensterben an, weshalb er sich schon seit Jahren im Naturschutz engagiert.

„Die Vogelfütterung ist eine der einfachsten Arten, Vögeln etwas Gutes zu tun“

Das könnte Sie auch interessieren

Stunde der Gartenvögel 2024

Es ist schon wieder so weit. Es geht um die Stunde der Gartenvögel 2024

Was der Klimawandel mit den Zugvögeln macht

Unser Ornithologe Matthias hat uns hier einmal einen kleinen Bericht zu den Einflüssen des Klimawandels bzgl der ....

Kiebitz - der Vogel des Jahres 2024

der vom NABU gekürte Vogel des Jahres

Stunde der Wintervögel 2024

Hier findest du alles was du zur alljährlichen Stunde der Wintervögel wissen musst

Feuerwerk an Silvester - was sagen unsere Vögel dazu ?

Verzicht auf Feuerwerk und Böller an Silvester mit Rücksicht auf Tiere und Natur